HOME ABOUT INSTAGRAM FOLLOW IMPRESSUM

231014

9 breaths | Hinterlasse ein Kommentar
Um dein Glück musst du kämpfen, 
die Probleme gibt es gratis.

Aloha,
zurzeit habe ich Ferien, das bedeutet ich habe wieder sehr viel Zeit zum nachdenken. Ferien bedeutet bei mir immer Zeiten von langen Nächten, die Beziehung zu meinem Bett ausprägen, viel sehen und erleben und auch immer ein bisschen vermissen.
Zurzeit sitze ich gerade in einem dunklen Raum, voller Vorfreude auf die nächsten Tage und Wochen. Vor allem auf den November. Denn es steht nicht nur mein Geburtstag an, sondern auch ein Franzosen Austausch und ich bin schon sooo aufgeregt!
Ich hoffe die Zeit vergeht schnell, wobei wir am Ende des Jahres wieder sagen werden, "Das Jahr ist so schnell vergangen". Früher kam mir ein Jahr immer ewig vor, heute ist es so schnell vorbei, so dass ich mich jedes mal Frage, wohin die Zeit verschwunden ist. Es ist jedes mal krass, was in einem Jahr passieren kann, was man lernen kann. Wenn ich an den Oktober letzten Jahres zurück denke, dann weiß ich, dass mein größter Traum damals eine Spiegelreflex war, und die habe ich heute. Und ich merke wie naiv ich damals war, wie schnell ich mich anderen Leuten unterworfen habe... Ich bin dieses Jahr ein neuer Mensch geworden. Und ja, jeder Tag bringt Veränderungen mit sich und vielleicht müssen wir uns oft eingestehen, dass wir nix festhalten können und dass das Leben nicht immer nur aus Sonnenschein besteht.
Ich habe erst gestern einen Blogpost über dieses Thema gelesen, über die Angst vorm älter werden und über die Angst vor das was später kommen mag. Und ich dachte mir so "hä? Warum hat man denn als so junger Mensch Angst vorm alt werden? Ist das nicht was ganz normales?" Aber anscheinend ist es für manche Leute nichts normales und es gibt Leute die davor flüchten wollen. Ich will, um Gottes Willen, niemanden verurteilen weil er diese Meinung vom Leben hat. Aber ich denke, viele Menschen nehmen das mit dem älter werden viel zu ernst, ich mein wer will den ewig leben? Würdest du so wie du jetzt bist und wie du jetzt lebst einfach für immer weiter leben wollen? Würdest du nicht auch gern noch etwas mehr in deinem Leben erleben und dich vielleicht noch ein wenig verändern? Was treibt uns denn an, wenn es uns schlecht geht? Das Wissen, dass es weiter geht, dass es nicht für immer so bleibt wie es jetzt ist. Und wenn es vielleicht für einige von uns schwer zu verarbeiten ist, dass der Tod zum Leben gehört, finde ich doch dass man nicht zu viele Gedanken daran verschwenden sollte, was Übermorgen ist, wenn wir noch nicht mal wissen was der morgige Tag bringen wird.
Mein Opa, den ich nie kennenlernen konnte, hat mir durch seinen frühen Tod eins gelehrt; dankbar zu sein für alles, für jeden Moment den wir haben und erleben dürfen. Und wenn mal etwas nicht klappt, dann dürfen wir die Hoffnung nie aufgeben. Das Leben ist ein Geschenk und wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Und auch wenn dieser text mal wieder totales Gedankenwirrwarr ist, ich musste es einfach mal loswerden und schreibt mir gerne eure Meinung!
love, Leonie.

PS: Wie ihr viellicht merkt, arbeite ich zurzeit ein wenig am Design meines Blogs und es werden auch noch ein paar Veränderungen dazu kommen, also nicht wundern. 

IMG_7170 IMG_7174

Kommentare:

Sarah hat gesagt…

Toller Text, Liebes! (:
Hab dich übrigens zum Entweder oder getaggt. Viel Spaß!
mehr Infos: http://sometimesdreamsbecometrue.blogspot.de/2014/10/entweder-oder-tag.html
<3, Sarah

Marieke S hat gesagt…

Ein sehr schöner Blog mit sehr schönen Posts ...
Ich mag, wie dein Blog gestaltet und aufgebaut ist :)
Schlicht, aber irgendwie passend.

withoutanyweight.blogspot.com

Rainbow hat gesagt…

Hallo meine Liebe!

Danke für deinen superlieben Kommentar auf meinem Blog. Wenn du irgendwann mein Buch kaufst, dann muss ich ja auch mal bei dir vorbeischauen. Auch wenn alles, was du geschrieben hast, etwas ungeordnet ist, ist jedes einzelne Wort wahr. Ich liebe die Art, wie du schreibst. Vielleicht halten wir irgendwann auch einen Bestseller von dir in unseren Händen, was sagst du dazu?

Mein Frankreich-Austausch war im Mai und zählt jetzt so der schönsten Zeit meines Lebens...

Viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥
walkingaboutrainbows.blogspot.com

Mareike Sophie hat gesagt…

Ich bin grade zufällig auf deinen Blog gestoßen und er gefällt mir echt gut! Deine Bilder sind wunderschön :)
Ich würde mich freuen wenn du auch mal bei mir vorbei schaust.

Liebste Grüße. MS
http://wthpassion.blogspot.de/

Laura. hat gesagt…

vielen vielen Dank. ♥

Hinterm Horizont gehts weiter hat gesagt…

Deine Bilder sind so wunderschön *-*
Und dein text ist so wahr.
Bei mir läuft gerade eine Blogvorstellung. Ich würde mich sehr freuen, wenn du daran Teil nimmst :*
Mach dir noch einen schönen Tag, Liebes!
<3
kaariiiibaaaaa.blogspot.de/

Sunnyflower G. hat gesagt…

Hey:)
Danke für deinen Kommentar♥
Dein Blog gefällt mir sehr gut!
Die Bilder sind wunderschön und der Text ist auch richtig gut geschrieben!
Ganz liebe Grüße,
Sonnenblume
sonnenblume02.blogspot.de

Salo hat gesagt…

Wow was für ein schöner Blogeintrag! Und du scheinst dir ja echt Gedanken über meinen Post gemacht zu haben! Du hast ja schon irgendwie Recht, dass man das Leben genießen sollte. Trotzdem fällt es mir schwer zu sehen, wie mein Opa vor ein paar Tagen einen Schlaganfall hatte, rund um die Uhr pflegebedürftig ist, meine Mutter längst nicht mehr so fit wie früher ist und man immer mehr entscheide muss und sich an immer mehr Regeln halten muss anstatt einfach zu leben. Vielleicht macht mir auch nicht nur das alt werden Angst, sondern das Leben im Allgemeinen...

Zu den Ferien habe ich dieselbe Einstellung! Ferien heißt erst um 9 aufstehen zu müssen, dann vielleicht zu lernen, in den Stall gehen und den Rest des Tages im Bett verbringen. Oder neue Orte kennenlernen! Aber auf alle Fälle sind Ferien toll! :)
Ganz viel Spaß bei deinem Franzosenaustausch!
Alles Liebe, Salo

rock yourlife hat gesagt…

Schön geschrieben! Ich finde du hast schon Recht man sollte nicht immer zurück schauen, nicht immer an das denken was kommt sondern den Moment genießen. Jedoch ist es schon so das ich Angst vorm Tod habe Angst vor dem was kommt. Es ist einfach nicht so das man immer unbeschwert durchs Leben gehen kann und nie an das schlimme denken kann....
rock-your-life22Blospot.de